1.06 Selbstopferung

Szene: Planet

(Der Jumper fliegt über die Planetenoberfläche)

Sheppard: Kommt Ihnen hier irgendwas bekannt vor, Teyla?

Teyla: Nein, ich glaube nicht, dass ich diesen Planeten schon mal besucht habe

Ford: Kann man ohne besondere Merkmale schwer sagen

Teyla: Aus der Luft ist es schwierig, aber jede Welt hat was Unverkennbares

McKay: Hm, ich kenne viele Berichte von SG-Teams über ähnliche Missionen, vor allem die Einsatzberichte von Colonel Samantha Carter. Sie und ich, wir haben vor ein paar Jahren versucht eine globale Katastrophe zu verhindern. Ich und sie…vergess´ ich nie. Wo war ich gerade?

Ford: Bei Einsatzberichten

McKay: Genau. Offenbar gibt es erstaunliche Übereinstimmungen bei Welten auf denen Leben möglich ist. Macht ja auch Sinn. Zum Beispiel die die Farbe des Himmels nichts weiter als das Resultat-

(Eine Erschütterung geht durch den Jumper und das Team schreckt auf)

McKay: Was war das?

Ford: Turbolenzen?

Sheppard: Scheint jetzt wieder okay zu sein. Was das wohl war?

McKay: Ich erhalte ernsthaft widersprüchliche Messwerte. Sieht aus wie eine Art gewaltiges Energiefeld, tausendachthundert Meter in diese Richtung

Sheppard: Welche Richtung?

McKay: Äh achtzehn Grad von unserem gegenwärtigen Kurs

Sheppard: Lohnt es sich das zu überprüfen?

McKay: Jede größere Energieemmision weist auf eine technologisierte Zivilisation hin

Sheppard: Lohnt es sich, das zu überprüfen, war die Frage

McKay: Es tut mir leid. Ja, Energiefeld ist gut…

(Der Jumper wird wieder erschüttert)

McKay: Oder auch nicht

Teyla: Es wird schlimmer

Sheppard: Das reicht, ich verschwinde hier…wir können keine Höhe gewinnen und die Steuerung spricht nicht an…Der Antrieb hat sich verabschiedet…wir gehen runter!

(Der Jumper hat eine Bruchlandung auf dem Planten gemacht. Das Team scheint nicht verletzt zu sein)

Ford: Nette Landung, Sir

Sheppard: Danke sehr.

Teyla: Was ist passiert?

McKay: Er ist zu nah an das Energiefeld ran

Sheppard: Und wessen Idee war das?

McKay: Sie haben Fehler gemacht, ich habe Fehler gemacht, schenken wir uns das `Wer hat Schud´- Spiel.

Sheppard: Okay, können Sie das Schiff wieder flott machen?

McKay: Meine diagnostische Ausrüstung funktioniert nicht mehr

Teyla: Die Sonne steht noch sehr hoch

McKay: Und das bedeutet?

Ford: Wir können noch zum Stargate zurück, bevor es dunkel wird

Teyla: Wenn wir weg wollen, sollten wir uns beeilen

Sheppard: Zelenka und ich kommen zurück und reparieren ihn

McKay: Nein, Sie verstehen nicht. Nicht nur der Jumper, sondern auch keins meiner Geräte funktioniert noch

Sheppard: In Ordnung. Hauen wir ab.

(Das Team verlässt den Jumper als Ford einen Kompass hervor holt)

Ford: Sehen sie sich das an, Sir. Ich glaube mein Kompass spielt verrückt

McKay: Sie nehmen einen Kompass auf einen fremden Planeten in einer fremden Galaxie mit? (lacht kurz) Sie wissen doch überhaupt nicht ob das magnetische Feld dieses Planeten einen…warten Sie mal, zeigen sie her…Die Störung ist elektromagnetisch. Das erklärt warum unsere Geräte streiken

Sheppard: In welcher Richtung liegt das Gate?

McKay: Sie sind der Pilot. Wissen Sie s nicht?

Sheppard: Na schön, das werden wir schon raus kriegen

Teyla: Ich glaube es ist die Richtung

Sheppard: Dann mal los

(Das Team geht durch einen Wald)

McKay: Hey, können wir für ´ne Weile hier lang gehen?

Sheppard: Wieso?

McKay: Oh, weil äh Lieutenant Fords Kompass vielleicht auf irgendwas anspringt

Ford: Dass ich ihn dabei hab, war doch gut

McKay: Wie vorausschauend von Ihnen

McKay: Hallo, hallo. Sehr schön. Oh ja. ganz sicher da lang…

McKay: Hier sind wir nicht drüber geflogen

Sheppard: Keine Ahnung. Ich war zu sehr damit beschäftigt unseren Hintern zu retten

Teyla: Diese Ruinen sind sehr alt

McKay: Sicher ein paar hundert Jahre alt. Vielleicht auch mehr

Ford: Dann ist die Bevölkerung ausgestorben?

McKay: Tja.. Sehen Sie das hier?

Sheppard: Okay, ich geb´ auf

McKay: Falls diese Störung von Menschen verursacht und nicht natürlichen Ursprungs ist, kommt sie vermutlich…aus dieser Ruine

Sheppard: Heißt dass, wenn wir sie finden, können wir sie abstellen?

McKay: Wenn wir sie abschalten können, müssten wir nicht zum Gate laufen

Sheppard: Ich dachte eher daran, einen perfekt erhaltenen Puddel-Jumper zu retten

McKay: Das auch

Sheppard: In Ordnung, Leute. Wartet hier ´nen Augenblick. Schauen wir mal, ob McKay-

(Blitzschnell kommen mit Speeren, Pfeil und Bogen bewaffnete Kinder aus Hecken und Gebüschen hervor gesprungen und zielen auf das Team)

Sheppard: Das sind Kinder, Ford

Ford: Ja und sie richten Waffen auf uns

Sheppard: Die Waffe runter Lieutenant…Hey, Kinder

Teyla: Wir sind nicht hier um euch irgendetwas zu tun

Sheppard: Ja, das stimmt was sie sagt. Wir sind freundlich, okay

Teyla: Wir sind durch das Stargate gereist. Wir versuchen nur nach Hause zu kommen

Ford: Ich glaub nicht dass sie uns verstehen

Teyla: Ich glaube das tun sie schon

Sheppard: Sie richten immer noch ihre Pfeile auf uns

Kind1: Ihr seid voll ausgewachsen

Sheppard: Wie war das bitte?

Kind1: Wir gehen zu den Ältesten

Sheppard: Den Ältesten? Klingt gut. Zeigt uns den Weg

Ford: Voll ausgewachsen?

Szene: Planet, Dorf

(Das Team wird in ein Dorf geführt in dem einige Hütten auf Bäumen gebaut wurden, die mit Strickleiten verbunden sind. Das Team sieht sich vorsichtig um, als Teyla ein Skelett eines Wraith entdeckt)

Teyla: Major.

Ford: Wo haben die das wohl her?

Teyla: Es sieht aus wie ein Schrein

Ford: Sie glauben doch nicht, sie beten die Wraith an, oder?

Sheppard: Wär mal was Neues

McKay: Beunruhigend wär das

Kind1: Wraith-Knochen

Sheppard: Ja, kennen wir

Kind1: Sein Todesvogel fiel vor Jahren vom Himmel. Das soll uns daran erinnern wie unser Leben einst war.

Teyla: Wieso war?

Kind1: Na früher

McKay: Vom Himmel gefallen

Sheppard: Hab ich mitbekommen, ja

Ford: Sind wir von demselben Ding runtergeholt worden, wie er?

McKay: Möglicherweise. Wenn ja, müssen wir es finden

Ford: Wieso?

McKay: Weil alles was einen Wraithjäger runter holen kann, hilfreich wäre.

Sheppard: Ja, wär schön sowas zu haben

Kind1: Die Ältesten sind bereit

(Das Team klettert eine Strickleiter zu einem größeren Baumhaus hinauf)

Sheppard: Hallo, schön dass wir uns kennenlernen

Keras: Ich bin Keras, einer der Dorfältesten

Sheppard: Ich bin Sheppard, das sind Rodney und Teyla und…sagtest du Dorfältesten?

Keras: Ja

Sheppard: Wie alt bist du?

Keras: Vierundzwanzig

Sheppard: Und du bist ein Ältester?

Keras: Wie kommst du hier her, Sheppard?

Sheppard: Wir sind durch das Stargate gereist um von unserer Welt aus, eure zu besuchen

Teyla: Ihr müsst doch von dem Stargate wissen

Sheppard: ein großes rundes…ähm, Ding

Keras: Niemand ist durch diesen Brunnen gekommen…seit fünfhundert Jahren

Sheppard: Schön, also es geht um folgendes: Wir haben uns verlaufen

Keras: Und ihr seid alle älter als vierundzwanzig?

Sheppard: Ford, wie alt sind Sie?

Ford: Fünfundzwanzig, Sir

Sheppard: Tja, sieht so aus…Ist das ein Problem?

Keras: Nehmt Platz…Bitte

Aries: Das sind Eindringlinge, Keras. Wir müssen uns nicht rechtfertigen

Keras: Ich bitte um Verzeihung…sind die Wraith euch bekannt?

Teyla: Ja

Sheppard: Nun, wir sind nicht gerade befreundet oder sowas

Keras: Die Wraith haben unsere Welt einst bewirtschaftet, so wie wir Ackerbau und Viehzucht betrieben hatten. Nur waren wir die Herde

Ford: Tja, scheinbar tun sie das überall

Keras: Unsere Vorfahren bekämpften sie, aber ihre Waffen waren nicht stark genug. Die Leute wollten sich verstecken, aber sie wurden immer gefunden. Keiner starb in Frieden, keinem war die ewige Ruhe vergönnt

McKay: Die ewige Ruhe?

Keras: Wer durch die Hand der Wraith stirbt, umgeben von so viel Bösen und derart viel Hass, wer so seinen letzten Atemzug nehmen muss, für den ist es unmöglich in Frieden in die nächste Welt einzuziehen. Meine Vorfahren entschlossen sich, die Wraith zu schlagen, indem sie lernten so wie sie zu denken. Wir achten darauf den Wraith keine Ernte anzubieten, die sich lohnen würde.

Sheppard: Äh, wie äh…

Kieras: Keiner von uns wird älter als vierundzwanzig

McKay: Und wie macht ihr das?

Keras: Am Tag vor unserem fünfundzwanzigsten opfern wir uns selbst. Sowohl für unser Volk, als auch für einen sicheren Übergang in die ewige Ruhe

McKay: Was?

Sheppard: Ihr tötet einander?

Keras: Nein. Wir töten uns selbst… Darum kehren die Wraith nicht hierher zurück. Seit fünfhundert Jahren

Ford: Ich kam mir in meine ganzen Leben noch nie so…alt vor

Sheppard: Das ist zweifellos die durchgeknallteste Lebensart, die mir je untergekommen ist

Teyla: Sie scheinen damit zurecht zu kommen

Sheppard: Das sind Kinder. Was wissen die denn schon?

Ford: Kinder, die uns loswerden wollen

Teyla: Weil sie glauben, durch unser Hiersein kommen vielleicht die Wraith

Ford: Aber die irren sich doch, oder? Würden die Wraith sie ignorieren, nur weil sie jung sind? Ich ess auch kein Kalb, aber das ist wohl was anderes

McKay: Klar ist das was anderes, Kalb ist köstlich. Die Wraith kommen nicht mehr hier her, weil ihre Jäger abstürzen, sobald sie dem elektromagnetischem Feld zu nahe kommen, so wie unser Puddle Jumper

Teyla: Wieso landen sie nicht einfach außerhalb dieses Feldes und nehmen das Dorf zu Fuß ein?

McKay: Ich war wohl nicht deutlich genug. Gar nichts funktioniert hier. Weder ihre Waffen, noch ihre Jäger, nicht mal ihre Schilde würden hier funktionieren. Ich meine, warum sollten sie das riskieren, wenn hinter anderen Gates Schlachtplatten warten?

Ford: Unsere Waffen funktionieren noch

McKay: Weil sie relativ primitiv sind und kein EM-Feld erzeugen

Teyla: Wir müssen sie aufklären

McKay: Nicht, bevor ich mir diese Ruinen näher angesehen habe

Teyla: Sie opfern sich vollkommen Grundlos

McKay: Was wollen wir ihnen sagen, Teyla? Hört zu, Kinder, alles was ihr bisher geglaubt habt, ist falsch. Vertraut und ruhig, denn wir sind schon ´ne Stunde hier

Ford: Tja

Keras (kommt hinzu): Wir haben uns beraten. Wir erlauben die Reparatur eures Schiffs, aber ihr müsst euch beeilen. Euer Hiersein bereitet unserem Volk Unbehagen

Sheppard: Das klingt fair. Wir werden so schnell arbeiten wie möglich

McKay: Es gibt in den Ruinen, wo ihr uns gefunden habt vielleicht etwas, das verantwortlich sein könnte für unseren Schiffbruch.

Aries: Wir passen lieber gut auf sie auf

Keras: Ariees.

Sheppard: Nein, nein, schon in Ordnung. Ich versteh das vollkommen

Keras: Ich geb euch zwei von uns mit, die ein Auge auf euch haben

Szene: Planet, Waldweg

(McKay und Ford gehen einen Pfad, der durch den Wald führt, entlang. Zwei Kinder begleiten sie)

Cleo: Casta sagt, du bist hundert Jahre alt. Stimmt das?

McKay: Wer ist Casta?

Casta: Das bin ich

McKay: Woher hast du dein Informationen, Casta?

Casta: Wieso gehen wir zur alten Stadt?

McKay: Ich muss da was überprüfen

Casta: Und was ist das?

McKay: Ist was für Erwachsene

Cleo: Was ist ein Erwachsener?

McKay: Jemand der älter ist als du

Casta: Ich bin drei Tage älter als Cleo, also sag´s mir

McKay: netter Versuch aber du bist nicht erwachsen

Cleo: Aber du hast doch gerade gesagt, ein Erwachsener ist jemand der älter ist, als-

McKay: Du musst mir nicht erzählen was ich gesagt habe, okay?

Cleo: Okay

Casta: Also warum gehen wir zur alten Stadt?

McKay: Ford, helfen Sie mir

Ford (kichert): ich weiß nicht, was sie wollen. Sie sind ein Naturtalent

McKay: Mal sehen wie lange wir still sein können. Wer kann am längsten still sein, hm?

Cleo: Ich bin nicht jemand der still ist

McKay: Das ist nicht still sein, das ist reden

Cleo: Ich bin eben nicht jemand der still ist. Ich rede viel

Szene: Planet, Dorf

Keras (zu Sheppard): Hast du Kinder?

Sheppard: Wer ich? Nein. Jedenfalls noch nicht. Und du?

Keras: Oh ja. Sie wachsen in einem anderen Dorf auf

Sheppard: Anderem Dorf?

Keras: Um die Erblinien zu trennen

Sheppard: Verstehe. Wie viel Dörfer wie dieses gibt es denn?

Keras: Zwölf. Einige sind größer als dieses. Aber die meisten sind kleiner

Sheppard: Und alle bringen sie das Opfer?

Keras: Ja, wir alle tun es. Wie so viel vor uns

Sheppard: Niemand hat je…

Keras: Was?

Sheppard: Na, sich entschlossen das nicht durchzuziehen? Wegzulaufen, abzuhauen?

Keras: Es gab auch zögerliche

Sheppard: Möchte ich wetten

Keras: Wir können ziemlich überzeugend sein, wenn es drauf ankommt

Sheppard: Ich weiß, was das bedeutet…Hör zu, ich sag das jetzt ganz offen. Ich versteh das hier alles nicht. Wo ich herkomme, da schätzen wir das Leben mehr als… na, fast mehr als alles andere. Lieutenant Ford ist nur ein Jahr älter als du. Weißt du, was der verpasst hätte, wenn er sich vor einem Jahr verabschiedet hätte?

Keras: Wir sind gar nicht so verschieden. Nur ich…lebe lieber vierundzwanzig Jahre in Frieden als ein ganzes Leben in Angst

Sheppard: Ja, aber vielleicht gibt´s ´nen anderen Weg. Einen natürlich, wenn die Zeit gekommen ist

Keras: Wenn die Zeit gekommen ist

Sheppard: Nun, das tut sie. Das gehört einfach zum Leben

Keras: Ich mein, für mich. Morgen werde ich fünfundzwanzig Jahre alt

Sheppard: Schon morgen?

Keras: Ja. Deswegen leite ich den Rat der Ältesten. Ich bin der älteste der vierundzwanzig jährigen

Sheppard: Du meinst, ähm, morgen wirst du…

Keras: Heute Nacht.

Sheppard: Heute Nacht?

Keras: Diese Vorgehensweise gibt es schon sehr lange, sie funktioniert. Es ist nicht an mir, sie in Frage zu stellen. Ich sterbe heute Nacht

Szene: Planet, ein anderes Dorf

Pelias: Wie viele?

Aries: Vier. Sie behaupten, alleine zu sein, aber weiß. Vielleicht sind es mehr

Pelias: Und ihr gabt ihnen Zeit ihr Schiff zu reparieren?

Aries: Gegen meine stärksten Bedenken, ja.

Pelias: Dann ist es also Keras

Aries: Der sich eher auf sein Opfer vorbereiten sollte, als sich mit Vollausgewachsenen abzugeben. Morgen bin ich der Älteste, aber dann ist es vielleicht zu spät

Pelias: Was willst du tun?

Aries: Sie kamen durch den Wraith-Brunnen, Pelias. Wenn sie noch länger hier bleiben, kommen die Wraith zurück und all unsere Opfer sind umsonst gewesen. Wir müssen etwas tun. Wir müssen sie zwingen zu gehen

Pelias: Doch vorher muss ich mit den anderen reden

Aries: Wir haben keine Zeit dafür

Pelias: Du kennst die Gesetze, Ariees. Es ist schlimm genug, dass wir Keras davon ausschließen. Ein erzwungenes Opfer braucht die Zustimmung von allen

Aries (dreht sich zu den anderen): Verschwindet!…Rede, mit wem du reden musst. Ich gebe ihnen bis zum Ende des Tage Zeit, uns zu verlassen. Wenn sie es nicht tun…

Szene: Planet, Ruinen

McKay: Hey, achtung, darf ich mal durch? Danke.

Cleo: Was ist das?

McKay: Ein Kompass

Cleo: was ist das?

McKay: Damit bestimmt man auf der Erde die Richtung. Ich benutze ihn, um-

Casta: Wo ist die Erde?

McKay: Hör mal, Cleo-

Casta: Casta.

McKay: Wie auch immer. Du solltest doch observieren. Weißt du was das heißt? Observieren?

Casta: Observieren?

McKay: Das heißt du sollst aufpassen. Du sollst mich in Ruhe lassen und aufpassen

Casta: Wieso?

McKay: Eben weil

Cleo: Wieso Weil?

McKay: Weil ich es sage

Cleo: Wieso?

McKay: Weil ich meine Arbeit nicht fertig kriege, wenn ihr mit euren dummen kleinen Stimmen, dumme kleine Fragen stellt. Also hinsetzen und Klappe halten

(Cleo fangt an zu weinen)

McKay: Oh nein. Nein, hör auf damit

Casta: Du bist gemein

(Casta, schlägt auf McKay ein, der ihn jedoch locker abwehren kann)

McKay: Schön dass ihr das endlich feststellt…okay, ihr wollt gehen? Ihr wollt gehen, ja?

(Ford greift ein und geht dazwischen)

Ford: Schon gut, schon gut, Okay. Sie haben ´ne echte Gabe für Kinder. Kann man Sie für Partys buchen?

McKay: Hören Sie, ich hab zu tun. Kümmern sie sich drum. Darf ich mal, danke.

Ford: Ist in Ordnung. Schon okay. Er ist einfach sauer, weil ihr klüger seid. Wisst ihr was Schokolade ist?…Nein? Dann werdet ihr staunen. Okay, kommt mit. Wir gehen darüber und lassen den gemeinen alten Mann allein

(McKay ist weitergegangen und entdeckt in den Ruinen eine leuchtende Apparatur)

McKay: Oh ja. Okay

(Er öffnet die Apparatur und ein ZPM kommt zum Vorschein)

McKay: Hallo, hallo

Ford: Ist wirklich gut, hm?

Kinder: Ja

Ford: Wollt ihr noch mehr?

Szene: Planet, Dorf

(Sheppard sitzt mit Keras zusammen als sein Funkgerät aktiviert wird)

McKay (durch Funk): Major.

Sheppard: McKay? Mein Funkgerät funktioniert.

Szene: Planet, Waldweg/Dorf

(McKay und Ford kehren zum Dorf zurück)

McKay: Drum kann ich mit ihnen reden, ja. Haben Sie kurz Zeit?

Sheppard: Sagen Sie bloß, sie haben den Feldgenerator gefunden?

McKay (durch Funk): Ich hab den Feldgenerator gefunden

Sheppard: Und offenbar auch den Ausschalter

McKay: Nein, noch besser. Angetrieben wird er von einem Zero-Point-Modul. Es ist gut möglich dass das elektromagnetische Feld seit Jahrhunderten aktiv ist. Nur ein ZPM kann solange Energie liefern. Ich hab´s abgeschaltet, alles funktioniert wieder

Sheppard(durch Funk): Also, ist das Feld deaktiviert

McKay: Nur vorrübergehend. Ich werde in Atlantis prüfen, ob das ZPM was taugt.

Teyla: Wir können es nicht einfach entführen. Es ist ihr einziger Schutz gegen die Wraith

McKay: Es gibt keinen Hinweis, dass die Wraith in den letzten Jahren hier waren und wenn das ein voll funktionsfähiges ZPM ist, können wir sie alle nach Atlantis bringen. Wird nicht so schwer sein.

Sheppard: Oh doch. Aber ein ZPM könnte uns auch eine ganze Menge Probleme vom Hals schaffen

McKay: Genau. Darum bringe ich es ins Labor

Sheppard: Ach und wie wollen Sie das anstellen?

McKay: Nun, ich hab meine Genimpfung gekriegt und von Ihnen eine Flugstunde

Sheppard: dazu braucht es mehr als eine Injektion und `ne fünf Minuten Stunde

McKay: hören Sie ich hab nicht vor mich mit den Wraith auf Luftkämpfe einzulassen. Ford und ich wir schaffen das

Sheppard: In Ordnung. Gut Sie können gehen, aber seien sie vor heute Abend zurück. Wir haben sowas wie ´ne…Deadline.

McKay: Ist gut

Teyla: ich halte es für gefährlich die Dörfer ohne Schutz zu lassen

Sheppard: McKay hat recht. Die Wraith sind schon ewig nicht mehr hier gewesen

Teyla: Das ist leichtsinnig, Major. Das müssen sie doch sehen

Sheppard: Ach, kommen Sie. Wie groß ist die Chance das sie in den paar Stunden in denen McKay weg ist, hier auftauchen?

(Währenddessen beginnt das Armband des skelettierten Wraith zu blinken. Es ist wohl ein Sender)

Aries: Warum wurden die Führer zurück ins Dorf geschickt?

Sheppard: Wurden Sie?

Aries: Ja, sie wurden.

Sheppard: War Zeit für ein Schläfchen

Aries: Soll das witzig sein, Sheppard?

Sheppard: Ich finde nur wenig von dem was hier vorgeht auch nur annähernd witzig.

Keras: Was ist los?

Aries: Zwei der Vollausgewachsenen sind da draußen

Keras: Ist schon gut Ariees.

Aries: Du solltest dich auf heute Abend vorbereiten, Keras. Die Reinigungszeremonie ist vorbereitet und du-

Keras: Es reicht. Ich mach mich selbst zurecht

Teyla: Wovon haben die gesprochen?

Sheppard: Davon, dass er sich heute Abend opfern wird

Teyla: Keras?

Sheppard: Ich hab versucht es ihm auszureden

Teyla: Wenn wir ihm von dem Feld das ihr Dorf beschützt, erzählen, dann-

Sheppard: Daran habe ich auch gedacht, aber wir können nichts tun, bevor wir nicht wissen was mit dem ZPM ist

Szene: Atlantis, Labor

Weir: Das ist keine gute Idee, Rodney.

McKay: Wieso?

Weir: Sie haben doch gerade gesagt, dieses ZPM ist praktisch ihre Verteidigung gegen die Wraith

McKay: Ja.

Weir: Sehen sie nicht das Problem wenn wir es stehlen?

McKay: Das wär doch kein Diebstahl. Es…wenn es und hier nützt, bringen wir die Leute einfach her

Weir: Na schön. Also ersten, wir wissen nicht mal wie viele das sein werden

McKay: Also ich glaube kaum das es mehr als ein paar Hundert sind

Weir: Was? Hey, wir kommen gerade selbst mit Müh und Not durch

McKay: Das ist ´ne große leere Stadt und das Festland haben wir jetzt auch

Weir: Rodney, wir können nicht einfach in andere Welten Reisen , deren Verteidigungssysteme entwenden und die Einwohner nach Atlantis holen.

McKay: Falls sie ein ZPM haben, könne wir es

Weir: Du meine Güte. Wie moralisch überlegen müssen Sie sich fühlen?

McKay: Elizabeth, die leben auf Bäumen. Atlantis wär für die ein riesen Fortschritt und sie müssen sich nicht mehr grundlos umbringen

Weir: Sie sagen also, sie bringen sich grundlos um, ja?

McKay: Ja, das tun sie. Das elektromagnetische Feld hält die Wraith fern, nicht ihre Opfer

Weir: Nun gut. Sie sagten, ihre Opfer begannen ungefähr zur selben Zeit, als der Schild aktiviert wurde.

McKay: Mehr oder weniger

Weir: Wenn die Erbauer des Kraftfeldes nun dieselben sind, wie die Erfinder der Selbstmordpaktes, hängen die beiden Dinger wohl enger zusammen als sie denken

McKay: Nun, äh….wer weiß

Szene: Planet, Dorf

Sheppard: Nur einen Tag länger, mehr brauch ich nicht. Dann kann ich mir ein viel klareres Bild machen

Keras: Klareres Bild von was?

Sheppard: Ist ´ne lange Geschichte. Wenn du hier bleibst, erzähl ich sie dir

Keras: Ich will ehrlich sein, Sheppard. Es gibt nichts, was ich lieber täte, als mich weiter mit dir zu unterhalten. Aber das ist nicht möglich

Sheppard: Und wenn du dich irrst? Wenn es nicht auf einen Tag ankommt oder auf… auf ein Jahr? Was meinst du?

Keras: Und wenn doch? Ich würde nie meinen Frieden finden, wenn ich wüsste, dass ich der Grund für die Rückkehr der Wraith wäre.

Sheppard: Vor dir liegt ein ganzen Leben

Keras: Du bist ein Krieger, ausgebildet zu kämpfen. Du verteidigst dein Volk und du beschützt es

Sheppard: Ich schätze das ist wohl so

Keras: Würdest du nicht gern dein Leben geben, wenn es nötig wäre?

Sheppard: Also dann müsste es schon wirklich sehr nötig sein.

Keras: Ist unser Opfer denn was anderes?

Sheppard: Also soll das wohl für immer so weiter gehen?

Keras: Solange die Wraith nicht zurückkehren, ja…Willst du mein zeuge sein?

Sheppard: Wer, ich? …Nun, was müsste ich da tun?

Keras: Einfach nur da sein, wenn ich mich vorbereite. Wir schöpfen die Kraft von denen die uns Nahe sind, für das bevorstehende Opfer

Szene: Atlantis, Kontrollraum

McKay: Doktor Weir, sieht leider so aus, als würde das Ding das elektromagnetische Feld eines M7G-677 benutzen. Was uns nicht viel bringen würde

Weir: Angenommen wir hätten, vor es ihnen zu stehlen

McKay: Äh, das wäre auch nicht sehr sinnvoll, denn das ZPM ist fast erschöpft

Weir: Es ist wertlos?

McKay: Würde ich nicht sagen. Es reicht um unsere, sagen wir, Schilde hochzufahren, was nützlich wäre, falls die Wraith je angreifen sollten. Oder es könnte noch eine Weile das tun, was es schon lange tut, aber-

Weir: Es ist also für sie von größerem Wert, als für uns

McKay: Vermutlich

Weir: Definitiv

McKay: Na gut…da ist noch was

Weir: Aha.

McKay: Ich habe eine Theorie übern diesen Selbstmordpakt

Weir: Ja und die lautet?

McKay: Ich weiß nicht wie viel Energie am Anfang in diesem Ding steckte, aber wird dieses Kraftfeld gebaut hat, wusste, es würde nicht lange genug reichen, um den ganzen Planeten zu schützen

Weir: Also hat man nur ein kleineres Gebiet beschützt

McKay: Ungefähr das Gebiet um die Dörfer, aber falls die Bevölkerung sich wesentlich vergrößern würde, könnte es sein, dass Kinder sich außerhalb des Kraftfeldes aufhalten und ein Opfer für die Wraith würden

Weir: Dieser Selbstmordpakt ist also-

McKay: `ne Art Geburtenkontrolle

Weir: Wow, etwas drastisch

McKay: Etwas? Ich meine, der Punkt ist doch, sie glauben, wenn sie in Angst sterben, kommen sie nicht in ihre Version eines Himmels. Dieser Pakt garantiert ihnen zumindest eins, sie sterben in Frieden und doch, äh ist es eine Religion. Eine ziemlich lächerliche, finde ich

Weir: Ich finde uns steht kein Urteil darüber zu

McKay (lacht kurz auf): Nein?

Weir: Nein.

McKay: Nein

Weir: Jetzt werden sie und Lieutenant Ford das ZPM zurückbringen und das Kraftfeld wieder aktivieren

McKay: Okay.

Szene: Planet, Dorf

(Die Zeremonie für Keras hat begonnen, Sheppard ist sein „ zeuge“, als McKay sich über Funk meldet)

McKay (durch Funk): Sheppard, hier McKay

Teyla: Hier ist Teyla. Major Sheppard ist gerade…nicht verfügbar

McKay: Was soll das heißen?

Teyla: Keras hat um Teilnahme an der Reinigungszeremonie gebeten

McKay: Das hört sich nicht gut an

Teyla: Sind sie zurück?

McKay: Ford und ich sind bei der alten Stadt und bringen das ZPM zurück

Teyla: Gut, ich richte es Major Sheppard aus

McKay: Ich hab den Jumper außerhalb des Kraftfeldes geparkt. Wir sollten weg können, sobald ich fertig bin

(In der Zwischenzeit entdeckt Sheppard, das blinkende Armband der Wraith-Leiche)

Sheppard: Teyla!

Teyla (über Funk): Major Sheppard hat gerade ein Wraith-Armband gefunden, es hat zu senden angefangen. Sie müssen das Feld so schnell wie möglich wieder aktivieren

(Sheppard reißt den Arm mitsamt dem Armband ab und schießt darauf, bis es aufhört zu blinken)

Aries: Hör auf! Aufhören!

(Sheppard wird von mehreren Halbwüchsigen festgehalten und auf die Knie gezwungen)

Sheppard: Entschuldigt, ich…ich …ichmusste das tun

Teyla: McKay, aktivieren sie das Feld, sofort

Szene: Planet, Ruine

Ford: Schneller!

McKay: Ich komme ja!

Ford: Na worauf warten sie denn?

McKay: Das wär´s gewesen

Ford: Was heißt gewesen?

McKay: Ich bin wirklich kein Freund von Panik, aber-

Ford: Was haben sie getan?…Was haben Sie getan?

McKay: Könnte sein, dass ich es in meiner Eile beschädigt habe

Szene: Planet, Dorf

Aries: Wie kannst du es wagen, unsere Andenken zu entweihen?

Sheppard: Es war notwendig.

Aries: Notwendig? Das war ein Frevel und muss bestraft werden

Keras: Das entscheidest nicht du, Aries.

Aries: Und du entscheidest auch nichts mehr

Aries: Ihr hattet genug Zeit. Jetzt repariert euer Schiff und geht…Was glauben die, wie lange wir noch unser aller Leben riskieren? Jede Sekunde, die sich ein Vollausgewachsener hier aufhält, ist eine Sekunde in der wir nicht mehr sicher vor den Wraith sind! Sie müssen sofort gehen!

Keras (zu Sheppard): Ich bringe euch zu dem Brunnen.

Sheppard: Du verstehst nicht

Keras: Ihr seid hier nicht sicher

Teyla: McKay und Ford sind in den Ruinen

Keras: Wir holen sie unterwegs ab

Sheppard: Haben Sie das ZPM dabei?

Teyla: Es gibt ein Problem

Sheppard: Was hat McKay angestellt?

Keras (wendet sich an die Dorfbewohner): Freunde, bitte…die Vollausgewachsenen haben gesagt, dass sie gehen und nie mehr zurückkommen werden. Ich selbst werde sie zum Brunnen bringen. All das wird bald vorüber sein und wir können mit der Zeremonie fortfahren

Aries ( zu einem Dorfbewohner): Sorg dafür dass sie gehen

Szene: Planet, Ruine

Sheppard: Bitte sagen sie mir, dass sie´s hinkriegen

McKay: Die Dinger funktionieren normalerweise von selbst, läuft vielleicht noch mit ´nem älteren Betriebssystem

Sheppard: Kommen sie zum Punkt

McKay: Es gibt bei der Neuinstallierung des ZPM eine bestimmte Reihenfolge, die ich noch nicht kenne

Keras: Das ist jetzt nicht wichtig. Ihr packt ein was ihr könnt und kommt mit. Aries wir Leute hinter uns herschicken

Ford: Wieso hat das Armband angefangen zu senden?

Teyla: Ich denke nicht, dass wir es ausgelöst haben

Ford: Vielleicht war das ´ne Art Notsignal, das beim Absturz des Jägers aktiviert wurde und das Kraftfeld hat es seither unterdrückt

Sheppard: Und als McKay das Kraftfeld abgeschaltet hat, hat es vermutlich abgefangen zu senden

Keras: Hört zu, wir müssen jetzt weiter. Sofort.

Teyla: Das können wir nicht tun

Sheppard: Keras, es ist schwer zu verstehen, aber bevor wir gehen könne, müssen wir dieses Ding reparieren

McKay: Wir

Keras: Ihr müsst euer Schiff noch zurücklassen. Ihr riskiert euer Leben, wenn ihr nicht geht

Sheppard: Hier geht´s nicht um unser Schiff. Es geht um den Schutz eurer Dörfer

Keras: Was?

Ford: Keras, der Grund für unsere Notlandung, der Grund für den Absturz des Wraith-Jägers seiner Zeit, liegt in diesem gerät

McKay: Es deaktiviert jede elektromagnetische Technologie innerhalb des Feldes

Keras: Das verstehe ich nicht

Sheppard: Das heißt, die Wraith haben euch nicht wegen eurer Opfer verschont, sondern wegen dieses Kraftfeldes

Keras: Das kann nicht wahr sein

McKay: Das ist auch nicht die ganze Wahrheit. Das Feld schützt nicht den ganzen Planeten, die Energie reicht nicht. Ich glaube die Idee mit den Opfern wurde etabliert damit ihr nie die Grenzen des Kraftfeldes verlasst. Die Opfer spielen eine Rolle für euer Überleben, aber nicht so wie ihr dachtet

Keras: Das ist völlig unmöglich

Sheppard: Ich kann´s dir beweisen, aber du musst uns Zeit geben, die Anlage wieder zu aktivieren

Szene: Planet, Dorf

Aries: Keras ist schwach. Ich zweifle an seinen Eid sich zu opfern. Die Vollausgewachsenen haben ihn verblendet

Junge (flüstert ihm ins Ohr): Sie haben bei der Stadt angehalten

Aries: Sie haben bei der alten Stadt angehalten und gehen nicht weiter. Holt eure Bogen und eure Speere. Wir werden uns von ihnen befreien. Ein für alle mal

Szene: Planet, Ruine

McKay: Dürfte ich mal, ich muss vorbei, Entschuldigung…okay und schon wieder stehst du im Weg. Danke

Keras (zu Sheppard): Ds wird nicht funktionieren

Sheppard: Wir haben kaum eine andere Wahl

(Aries kommt mit einigen Jungen angelaufen)

Aries: Das ist nicht der Brunnen, Keras

Sheppard: Äh, das ist meine Schuld. Wir haben gerade eine Nachricht von McKay erhalten, dass unser Schiff repariert ist. Er befindet sich beim Schiff und wartet dort auf uns. Wir wollten uns nur von Keras verabschieden

(Sheppard spricht absichtlich etwas lauter, in der Hoffnung, dass McKay der gerade in den Ruinen ist und nicht gesehen werden kann, es mitbekommt)

Aries: Hältst du mich für einen Narren?

Sheppard: Nein, ich denke du bist etwas gereizt. Hör zu, wenn du uns zum Schiff begleitest , kannst du zusehen, wie wir verschwinden

Aries: Ihr geht vor

(McKay bleibt alleine in der Ruine zurück und versucht das Kraftfeld wieder einzuschalten, als er ein Geräusch hört. Casta und Cleo kommen hinzu)

McKay: Oh, oh, habt ihr mich erschreckt

Cleo: Du hast uns erschreckt

McKay: `Tschuldigung

Casta: Schon okay. Wir wollten nur nachsehen ob du Schokolade hast

McKay: Oh jaja, natürlich…was ist?…Ach, ihr wollt was…okay, ihr könnt das haben, wenn ihr mir versprecht, dass ihr mich arbeiten lasst

Casta: Ist gut

McKay: Na schön. Aber leise

Casta (zu Cleo): Komm mit

McKay: Ah, na toll

Szene: Planet, beim abgestürzten Jumper

Teyla (zu Sheppard): wolle sie McKay etwa zurücklassen?

Sheppard: nein, wir werde ein wenig kreisen, bis er die Anlage wieder in Betrieb hat. Er taucht schon auf

(Eine kleine fliegende Wraith-Sonde erscheint plötzlich am Himmel)

Aries: Es ist zu spät. Es ist zu spät!

(Sheppard und Ford eröffnen das Feuer auf die Sonde

Ford: Was zum Teufel war das?

Teyla: Es war zu klein für einen Jäger

Sheppard: Das ist wohl so ´ne Art Sonde

Ford: Überprüft wahrscheinlich das Signal von dem Wraith-Armband

Sheppard: Wir müssen sie runterholen, bevor sie zum Gate gelangt…Hört mal, Jungs…das Ding müssen wir runterholen, sonst gibt’s echt Probleme

Aries: Selbst wenn ihr es schaffen solltet, es zu vernichten, es werden andere kommen

Teyla: Das ist nicht wahr

Aries: Warum ist es wohl hier Sheppard?…Euretwegen. Die Wraith haben entdeckt, dass es hier was zu ernsten gibt und nun kommen sie, es zu holen

Sheppard: Keras, erklär ihm, dass wir die Sonder runterholen müssen, bevor sie das Stargate erreicht

Aries: Ein Vollausgewachsener fehlt

Keras: Aries, es gibt eine Vorrichtung, die uns vor den Maschinen der Wraith beschützt. Unsere Opfer waren vielleicht-

Aries: Er wird in der alten Stadt sein. geht.

Keras: Aries, hör mir zu-

Aries: Durch deine Angst vor dem Opfer hast du unser ganzes Volk in Gefahr gebracht, Keras

Teyla: Ihr wurdet durch ein Kraftfeld vor den Wraith geschützt

Ford: Wir haben es versehentlich abgeschaltet

Sheppard: Aber die gute Nachricht ist, wenn wir es wieder aktivieren, dann kommen die Wraith nie wieder

Aries: Um sicher zu stellen, dass die Wraith nie wieder kommen, muss ich nur eines tun…Euch töten

Szene: Planet, Ruine

McKay: Komm schon

Cleo: Da kommt jemand

(Zwei Jungs kommen angelaufen und bedrohen McKay mit Pfeil und Bogen, während McKay seien Waffe zieht)

Junge 1: Was ist das?… Du musst mitkommen, sofort.

McKay: Ich kann nicht. Hör zu, ich muss das hier zu Ende bringen. Ich hab´ gesehen was die Wraith wo anders machen, denen ist euer Alter egal. Ich muss diese Anlage in Gang kriegen und ich stehe kurz davor es zu schaffen, also gebt mir noch eine Versuch…Alle beide, geht sofort auf eure Zimmer!…Das wirkt bei euch nicht, was?

(Man hört wieder das Surren der Sonde und während die beiden älteren Jungs hinauslaufen, ruft McKay Cloe und Casta zu sich herein)

McKay: Hey, psst, hier ein. Los!…oh nein.

Szene: Planet, beim abgestürzten Jumper

Ford: Sir, mir gefällt nicht, was die da tun

(Das Team wird noch immer mit Pfeil und Bogen bedroht

Sheppard: Ganz ruhig, Ford. Zumindest wird noch nicht geschossen

Ford: Noch nicht.

Sheppard: Und es wird auch niemand schießen. Aries, du hast leider keine Ahnung, was dich hier erwartet

Teyla: Unsere Waffen sind mächtiger als alle, die du bisher gesehen hast

Sheppard: Sie sagt die Wahrheit. Die machen nicht nur ´ne ganze Menge Krach, die werden euch töten

Szene: Planet, Ruine

(Während die beiden Jungs mit ihren Pfeilen auf die Sonde schießen wollen, kann mcKay das Kraftfeld wieder einschalten so dass die Sonde sich abschaltet und zu Boden fällt)

McKay: Hey, hey, hey

Junge: Es funktioniert

McKay: Klar, funktioniert´s

Junge: Das muss ich Aries sagen, komm mit!

McKay (zu Cloe und Casta): Hey, alles okay?…Schön, dann versteckt euch im Wald

Szene: Planet, abgestürzter Jumper

Aries: Eure Gegenwart hat die Wraith aufgeweckt. All die Opfer unserer Vorfahren macht ihr einfach zunichte und nur weil ich nicht gegangen seid, als ihr solltet

Sheppard: Hey, hey, das ist nicht so einfach

Aries: Doch, es ist so einfach

(Aries dreht sich um und gibt einen stummen Befehl, auf Sheppard zu schießen, doch Keras stellt sich vor ihn. Der Pfeil trifft ihn in die Brust)

Keras: Aries nein

Sheppard: Keras

Ford: Sir?

Sheppard: Nicht schießen!…Sieh was du getan hast

Aries: Er ist genauso schuldig wie ihr

Sheppard: Ford?

Ford: Bereit Sir

Sheppard: Wir werden uns verteidigen, doch glaubt mir eins, das werdet ihr bereuen…und zwar zutiefst

Aries: Bogenschützen legt an!

Junge( kommt angerannt): Sie funktioniert! Aries, sie funktioniert! Die Maschine funktioniert. Die Maschine von der sie reden, gibt es. Ich hab sie gesehen

Aries: Was?

Junge: McKay hat sie gerichtet und er Wraith-Vogel fiel einfach runter

Aries: Das ist jetzt unwichtig

Junge: Aries, sie funktioniert

(McKay kommt völlig außer Puste angelaufen)

Sheppard: Sind sie in Ordnung, McKay?

McKay: Wenn ich wieder zu Atem komme, ja

Sheppard ( zu Teyla): Holen Sie den erste Hilfekasten aus dem Jumper…(zu Keras) Das wird schon wieder

McKay: Es ist mir gelungen die Reichweite um fünfzig Prozent zu erhöhen, ohne größeren Energie verbrauch. Das, äh… das sollte ausreichen für ´nen anständigen Bevölkerungszuwachs

Keras: Ich danke dir. Weißt du wie lange das Kraftfeld halten wird?

McKay: Das kann man unmöglich sagen, aber die Chancen dass du Großvater bist, bis es soweit ist, stehen gut

Sheppard: Wir kommen gerne mal wieder vorbei, um nachzusehen, wie es euch geht und Ford wird euch gerne erklären wie man sich als fünfundzwanziger fühlt

Keras: Ich freu mich schon drauf

Sheppard: An einiges müsst ihr euch sicher erst gewöhnen, jetzt wo sich hier alles ändert, aber darüber reden wir bei unseren nächsten Besuch. Du musst mir nur versprechen, hier zu sein

Keras: Das werde ich

Teyla: Sind alle damit einverstanden, die Opfer einzustellen?

Keras: Sie werden erwarten, dass wir einige Gesetze ändern, aber bis dahin, ja

Ford: Sir

Sheppard: Oh ja, hier

(Sheppard wirft Keras eine kleine Tüte zu, die Ford ihm vorher gereicht hatte)

Keras: Was ist das?

Ford: Da wo wir herkommen, kriegt man Geschenke , wenn man ein Jahr älter wird

McKay (zu Cleo und Casta): Seht mal da

Sheppard: Alles Gute zu deinem Geburtstag

McKay: Na geht schon

(Keras verteilt die Schokolade an die kleinen Kinder, während sich Sheppard und sein Team auf den Weg nach Hause machen)

Keras: Bitte sehr

Cleo: Danke

Keras: Das ist für dich… und für dich

Disclaimer: Stargate Atlantis und alle vorkommenden Charaktere sind Eigentum von MGM Television Entertainment. Der Text wurde wortwörtlich wie auf den DVDs übernommen. Ich besitze keinerlei Rechte an diesen. Ich verdiene kein Geld damit.

Shahar Jones

Meine erste Fanfic schrieb ich über Stargate Atlantis.
Mittlerweile mixe ich meine Storys auch gerne mal mit anderen Fandoms, wie dem Sentinel. Aber im Großen und Ganzen hänge ich immer noch in der Pegasus-Galaxie rum. Allerdings liebe ich es auch, die Leute zu überraschen ;)

Hinterlasse ein Kommentar!